Schneeberg Exkursion und seine Ins und Outs

Donnerstag 3e Mai
Geomantische Exkursion Schneeberg und Informative Austausch Abend in Schirndingschneeberg.

Schneeberg Exkursion und seine Ins und Outs
Geomantische Exkursion Schneeberg und Informative Austausch Abend in Schirnding

Mit John Hartong und Dirk van den Dool

Seit dreißig Jahren kenne ich meinen Holländische Freund John Hartong die mich die Ins und Outs beibrachte über Geomantie und mir begleitet. Ein langer Weg um die viele Dimensionen der Landschaft zu erfahren, sehen und zu begegnen.

Jetzt ist er in Schirnding und wir wollen diese Woche am Donnerstag 3e Mai eine Exkursion organisieren zum Schneeberg. Der Höchste und damit Centrale Berg in Nord Franken die von Alte Zeiten ab als ‘Heilig’ zu beachten war.
Wir gegen von Vordorf zum Berg.

Themen sind:
– Hauptbergen und ihre Beziehungen mit andere Bergen
– Geomantische Phänomenen selbst erfahren beim Schneeberg
– was sind meine subtile Qualitäten in Bezug zur Berg Landschaft
– was bringen die Neuzeitliche Türmen, Masten, Sender Windmühlen und Ski Anlagen mit unsere Bergen
– was kommt und begegnet

Abends treffen wir einander in Schirnding um mahl aus zu tauschen, fragen zu stellen, persönliche Sachen zu besprechen und was kommt.

Beide Aktivitäten kann man separat begegnen

Zeitplan:

-13.30 Anfang Geomantische Schneeberg Exkursion ab Vordorf
-18.00 Ende

– 19.00 – 21.30 Austausch in Schirnding mit John Hartong

Beitrage: Exkursion 50 Euro und Abend 20 Euro oder was passt

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Inspirative Abend in Schirnding 22e Februar

Inspirative Abend 22e Februar in Schirnding.

Es sind ‚Bewegungs Volle Zeiten’. Und wie kann man sich selbst darin Steuern das es Persönlich und für Anderen passt um nicht in die Falle zu kommen dass ‚es draußen liegt’, da, oder im Zukunft.

Ein Abend um zu Inspirieren in mehr Selbstuntersuchung, welche Möglichkeiten gibt es und was kann ich von Anderen lernen als Spiegel.

Wir machen auch unsere Umfeld……..
Und wollen es da andern……………
Aber Intelligenter ist nach innen zu gehen…….

Und Metaphorische Geschichten über Schiff und Steuermann, Schwarze und Weiße Pferd und Wagenlenker……

’Ein Wanderer ins Selbsterfahrung‘

Dick van den Dool

Donnertags 22e Februar: 19.30 – 22.00 Uhr
In Schirnding, Hauptstraße 16,

gerne Bericht als du kommen wil

Geomantische Erfahrungsmittag im Fichtelgebirge

Geomantische Erfahrungsmittag im Fichtelgebirge kommende Samstagmittag 10e Februar

Am Samstag gehe ich nach draußen im Fichtelgebirge um eine von Ihre Schatze zu begegnen: „Wunsiedler Marmor“. Der einzige echte Marmor in Deutschland, wie man ihn sonst im Italienischen Carrara findet, gebildet 520 Millionen Jahren hehr.

Aspekten zu begegnen:
– Platz von ehemalige Martinskapelle in Stemmas und Hauptkirche in Thiersheim an die alte Fränkische Königstraße im Nordgau von West nach Ost
– Energetische Platze beim Marmorsteinbrüche in Stemmas und seine Energien, Wesenhaften und andere Qualitäten
– Was macht diese ‚Edle Substanz“ – Kristallinen Kalk oder Ürkalk- mit Menschen
– Ürgrund von Thiersheim (Heim des Teor (oder Tior, Tier)) und Stemmas (1291 ist der Ort als „Steymels“ urkundlich nachgewiesen. 1421 als Steinmeß und 1423 als Steinmassel bezeichnet)
– wass passiert

Zeit; 13.30 – 17.00 Uhr
Sammlung; im Centrum Ortschaft Stemmas Hauptstraße im Ortschaft
Mitnehmen; Warme Kleidung und ein Geschenk für die Erde.
Tel am Tag: 01756148948

Bitte Bericht.

verein

Verein „Kulturbaustelle e.v.“

Liebe Freunde,
nach einem Ruhejahr, in dem wir uns von der anstrengenden Umbau- und Umzugszeit erholt haben und uns als Familie völlig neu zusammen finden mussten (alle zusammen im großen Haus, erst noch mit vielen Gästen, dann plötzlich „alleine“ zu fünft, mit Josephines OP usw.) finden wir jetzt so etwas wie unseren Alltag wieder, tanken ab und zu ein bisschen Sonne und Langsamkeit und finden allmählich wieder Inspiration und unseren „roten Faden“.

Dick hat inzwischen eine deutsche Geomantiegruppe mit regelmäßigen Treffen angefangen (Informationen darüber gibt es auf Wunsch von ihm per Mail!), Nadine is mit Kindern und Jugendlichen im Wald unterwegs und wir wollen vor allem unsere Kulturbaustelle wieder beleben. Das Prinzip, dass viele kreative Hände und Herzen von Nah und Fern zusammen helfen und miteinander einen Ort erschaffen, der zur Begegnung und Naturverbindung dienen soll. Wir wollen gerne wieder im Jahreslauf Tage der Begegnung, des gemeinsamen am Feuer Sitzens, Erzählens und nach innen Schauens anbieten und Gäste aus aller Welt bei uns beherbergen.
Allerdings ist uns nach unserer Crowdfunding-Aktion von behördlicher Seite sehr deutlich klar gemacht worden, dass man so etwas in Deutschland besser als Verein tut, um alle möglichen und unmöglichen Auflagen umgehen zu können. Warum also nicht?

Wir sind auf der Suche nach Gleichgesinnten, die mit uns gemeinsam den Verein „Kulturbaustelle e.V.“ gründen wollen, damit wir eine etwas geregeltere und gesichertere Ausgangsbasis für unsere Aktivitäten haben. Was kann Euch das bringen? Austausch mit Gleichgesinnten, Mitwirken an einem kreativen Projekt und die Möglichkeit, den Hof in seinem jetzigen und natürlich auch zukünftigen Zustand als Ort für eigene Seminare, Vorträge, o.Ä. zu nutzen. Im Moment sind natürlich die Gästeküche und der große Saal noch im völligen Rohbau, die Remise lässt sich aber im Sommer schon ganz gut nutzen.

Also, bitte meldet euch bei uns, wenn Ihr Interesse habt! Und zögert nicht, Fragen zu stellen, falls welche auftauchen. Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen!
Ein Verein braucht zu Beginn 7 Gründungsmitglieder, aus denen sich dann auch der Vorstand bildet. Erfahrungen mit Vereinsgründung sind bei uns vorhanden, Ansprechpartner für die steuerliche und rechtliche Seite auch, also sollte das alles ganz gut zu meistern sein!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail