NaturBegegnungsHof

„Eigen-Artig sein „

NaturBegegnungsHofDie Qualitäten des Ortes

Zeit für Selbstbesinnung, Auseinandersetzung mit den eigenen Träumen und für inspirierende Begegnungen mit Bewohnern und Besuchern Naturbegegnungshof.

Ein Ort, der persönliche Qualitäten zum Vorschein zu bringt.

„Kreativ und verbunden sein“

Ein Fleckchen Erde das anregt, Bestehendes auf neue Weise zu überdenken. Als alter „Durchgangsort zwischen Ost und West“ an einem ehemaligen Grenzpass gelegen, ist Schirnding seit jeher ein Ort in Bewegung, in dem viele Kulturen aufeinander treffen. Im Dorf wohnen auch heute noch Menschen vieler unterschiedlicher Nationalitäten. Eine gute Beziehung zur gastfreundlichen Dorfgemeinschaft wird daher groß geschrieben.

Ein Ort der Kreativität.

„Schöpferisch sein“

Dem griechischen Philosophen Anaxagoras zu Folge fördert die Arbeit mit den Händen das Denken. Es gibt auf dem Hof viele Möglichkeiten, am Haus, im Haus oder im Garten anzupacken und sozusagen „mit den Händen zu denken“. Alles ist Handarbeit. Wir bauen den Ort und seine Qualitäten selbst auf.

Ein Ort, um Körper und Geist in Einklang zu bringen.

„Leben mit dem natürlichen Kreislauf“

Alle Materialien werden, wo immer möglich, achtsam genutzt und wiederverwertet. So dienen zum Beispiel ausgegrabene Natursteine als Baumaterial, das Wasser aus dem eigenen Brunnen wird für ein erfrischendes Bad und für die Toilette verwendet, Lehm aus der Umgebung für die Wände gebraucht, Grünabfälle für den eigenen Kompost oder das Holz aus dem Wald zum Heizen der  Holzöfen, und so weiter.

Ein Ort der Nachhaltigkeit.

„Die Elemente erfahren“

Auf der Erde liegen, barfuss über die Wiese laufen, Wasser aus dem Brunnen schöpfen für ein erfrischendes Bad, spielen im Bach, Feuer im Holzofen oder in der Feuerstelle im Innenhof machen, klare Luft atmen, die Kälte von Schnee und Eis erfahren, unter freiem Himmel im „Heubett“ übernachten, Dunkelheit erleben.

Ein Ort, um mit der Natur zu leben.

 „Entspannung und Inspiration“

Der Berg, in den der Hof hinein gebaut ist, wirkt weise und lebendig. Mit seinen Wiesen, dem angrenzenden Wald und dem belebenden Bach bildet er einen Ort, um zur Ruhe zu kommen und Kraft zu schöpfen. In den zahlreichen klaren und dunklen Nächten lassen sich Mond, Sterne und die Milchstraße wunderbar beobachten.

Ein Ort, der begeistert. 

„Raum finden“

Der Hof ist sehr geräumig und liegt am Rande des Naturparks Fichtelgebirge mit seinen schier endlosen Wäldern. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren, Kanu fahren, Spazierengehen. Menschenleere Waldwege laden dazu ein, sich selbst wieder auf die Spur zu kommen.

Ein Ort, der Raum gibt.

„Zeit finden“

Die Menschen, Arbeit am Hof und die Weiterentwicklung des Platzes dürfen die Zeit nehmen, die sie brauchen.

Ein Ort, um im hier und jetzt zu sein.

„Klein und groß sein“

Das Projekt „Hof von Schirnding“ und der Platz als Ganzes sind, wie auch wir Menschen, zugleich „groß“ und „klein“. Einzig-artig und dennoch kleine Organismen im großen Ganzen. Ein Spiel mit Perspektiven. NaturBegegnungsHof Schirnding 2015

Ein Ort mit Charakter.

„Alte Wurzeln und neue Impulse“

Der Hof und seine gesamte Umgebung bilden eine lebendige Einheit. Er ist stark mit den Urkräften in und über der Erde verbundnen. Sie kommen ab und an zu Besuch, denken mit und inspirieren.

Ein Platz, der verbunden ist und Verbindung mit dem Ganzen erleben lässt!

Ihr seid von Herzen hier willkommen um da zu sein, mit zu arbeiten, mit zu leben und Ideen zu entwickeln. Besuche sind als Urlaub, während eines Sabbatjahres, bei einem Neuanfang oder als kurze „Auszeit vom Alltag“ möglich.

Adresse:

Instituut für Gaialogie
Schirnding-hof
Hauptstrasse 16
95706 Schirnding
Duitsland Deutschland
M: 004915153623795

Photoalben


View Larger Map